Kontakt

FC Inter Sinzig
Postfach 11 42 

53475 Sinzig

Burak Ay: Mobil. 015157802911

E-Mail: InterSinzig@googlemail.com

Spielberichte 16/17

Inter Sinzig behält im Elfmeterschießen die Nerven und steigt in die B-Klasse auf !!!

Im Spiel des Jahres für INTER wurde ein neuer Held geboren. Niklas Mohr hielt alles was auf seinen Kasten kam. In einem hochspannenden Spiel verlangte der TUS Hausen der Sinziger Mannschaft alles ab. Dabei hatte der Sinziger Keeper seinen besten Tag erwischt. In der ersten Halbzeit schoßen die Hausener aus allen Ecken und Kanten auf das Tor. Davon gingen einige nur knapp über das Aluminium. Aber auch die Sinziger kamen zu einigen Hochkarätern. Gerade die Standarts sollten nur knapp ihr Ziel verfehlen. Aber die Tore sollten auf beiden Seiten nicht fallen. So sollte es auch beim 0:0 in die Halbzeitpause gehen.

Zweite Halbzeit war dann auf Messers Schneide, wäre da nicht Keeper Niklas Mohr. Man hörte schon den Torjubel der Hausener Fans, doch Mohr flog in die rechte Ecke und holte das Leder aus dem Winkel. Wenig später war es der Flügelblitz Wotchara Onthonglang der sich die Kugel zum Freistoß zurecht legte, aber auch der Hausener Keeper hält den Ball bravorös.
TUS Hausen ging jetzt volles Risiko. Ein wuchtiger Knaller aufs Tor der Sinziger und wieder pariert der Sinziger Keeper hervorragend. Mit den Fingerspitzen lenkt er den Ball noch an den Pfosten.
Das hätte die Entscheidung sein können. Jetzt beginnen die Krämpfe. W. Onthonglang wurde Minuten lang an der Außenlinie gepflegt, spielte dennoch weiter. 
Endlich pfiff der Unparteiische die zweite Hälfte ab. Mit dem 0:0 ging es dann bei brühender Hitze weiter in die Verlängerung. Inter Stehend KO, opferten sich bis zum Abpfiff für ihr Team auf.

Jetzt musste ein Elmeterschießen die Partie entscheiden. Niklas Mohr sollte hier zum Held von INTER werden. Glanzvoll hielt er dann einen. Somit war der FC INTER SINZIG der glückliche Sieger der Partie, die mit 5:3 gewonnen wurde.
Was sich nach dem Spiel abzeichnete, war dann die Krönung der gesamten Saison.

Die vielen lautstarken FANS vom FC INTER SINZIG feierten ausgelassen mit ihrer Mannschaft und begleiteten ihr Team mit einem Autocorso durch Sinzig. Danach ging es nach Westum aufs Sportfest wo man herzlichst empfangen wurde. Hier ließ dann der 1. Vorsitzende Roman Förster einige Kisten Bier und Sekt springen. 
Einen ganz dickes Lob und Dankeschön geht an Orhan Er. Gerade er war es, der diese Truppe zum Erfolg brachte. Was dieser Coach aus den Spielern rausholte war allererste Sahne.

Vorstand, Spieler und Fans verneigen sich vor dir und sagen VIELEN VIELEN DANK ORHAN❗️

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre. DER GESAMTE VEREIN BEDANKT SICH VON HERZEN ?

IIIIIINNNNNTTTTEEERR AAHHHUUUUU 

24. Spieltag. Kreisliga C Ahr


 

FC INTER SINZIG – SV REMAGEN II ( 2:3 )


 

Schmerzhafte Niederlage gegen SV Remagen II

Der FC Inter Sinzig verliert sein vorletztes Heimspiel gegen Remagen II.

Drei grobe Abwehrfehler sorgen dafür das Burgbrohl ein Punkt für die Meisterschaft reicht.Zwar begann die Partie wie man Inter gewohnt ist. Man geht 1:0 in Führung,  Wotchi ( Wotchara Onthonglang )hämmert das Leder an die Latte von dort aus muss der Ball schon hinter der Linie gewesen sein, so die Zuschauer. Der Unparteiische schreibt dann aber Ivo Kramar das Tor gut, da er den Ball zum zweiten mal über die Linie bringt. Minuten später, Remagen mit ihrem bis dahin ersten Angriff der eigentlich gar keiner war. Der Remagener Linksaußen läuft dem Verteidiger der Sinziger hinterher, dieser anstatt den Ball ins aus zu kicken, schiebt weiter auf Inters Keeper der nicht mehr richtig drankommt, somit war Tür und Tor offen. 1:1.

Das 2:1 fällt durch eine Ecke durch Wotchi, Der beste Mann auf dem Feld Selami Zeytinli verlängert schön mit dem Hinterkopf wo Basel Aziza angeflogen kam und das Spielgefährt unhaltbar ein köpft. Schöner Treffer der beruhigen sollte.

Aber es sollte anders kommen. Remagen mit ihrem zweiten Versuch. Fehler auf Fehler in der Hintermannschaft von Inter Sinzig, den Remagen konsequent ausnutzt und zum 2:2 ausgleicht.

Aber es kam alles noch viel Schlimmer, Inters Keeper auf den man sich sonst immer verlassen konnte, hatte wohl einen Rabenschwarzen Tag erwischt. Beim Abstoß wirft er das Spielgefährt genau vor die Füße eines Remagener Angreifer. Der nimmt dankend an, und sorgt für den 2:3 Endstand der Partie.

 

Ein ganz dickes Lob geht an den Schiedsrichter, der die Partie immer im Griff hatte.

 

Somit heißt es jetzt für Inter Sinzig ( Hoffen Hoffen Hoffen ) das man zumindest in die Relegation gehen kann.

Burgbrohl II kann man eigentlich schon jetzt zum Meistertitel beglückwünschen.

 

 

Aber auch die Jungs der Firma Nobaxx, ganz lieben Dank für den Aufbau des Verkaufstand

 

FC INTER SINZIG

 

 

           Das Team gegen Remagen

23. Spieltag: Kreisliga C-Ahr

 

SV Mayschoß : FC INTER SINZIG (2:4)
 

Pflichtsieg für Inter

 

Gleich zu Beginn der Partie zeigte Inter wer Herr auf dem Platz sein sollte. In der 16. Spielminute dribbelt sich Ercan Demir vorbei an zwei Verteidiger und zieht ab. Der Keeper lässt den Ball abprallen und Ivo Kramar steht goldrichtig und netzt zum 0:1 ein. Mit einem herrlichem Kopfballtor auf Flanke von Wotchi (Wotchara Onthonglang) erhöht Basel Aziza auf 0:2.

So blieb es dann bis zur Halbzeitpause.
Das 0:3 sollte nicht lange auf sich warten. Mit einem klasse Heber über den Torwart hinweg erzielt Ivo Kramar seinen 29. Treffer in der Saison. Die Vorlage hierfür gab der kampfstarke Selami Zeytinli, der wenig später mit Gelb-Rot das Feld räumen musste. Das sollte die Heimmannschaft ermutigen und kam so zu ihrem Anschlusstreffer zum 1:3.

Die kampfstarke Truppe aus Mayschoß versuchte jetzt noch mal alles um wenigstens noch zum Ausgleich zu kommen. Das spielerisch bessere Team aus Sinzig nutze die Gelegenheit mit einem tollen Konter. Langer Ball auf Mustafa Demirci, der mit schönem Pass auf den eingewechselten Koray Kocak spielte, der nur noch ins rechte Eck zum 1:4 schießen musste.
Kurz vor Schluss der Partie schafft Mayschoß noch das 2:4 zum Endstand.

Mit diesem Resultat steht der FC Inter Sinzig am drittletzten Spieltag uneinholbar auf dem zweiten Tabellenplatz fest, der hoffentlich für die Relegation reicht.

 

Es spielten:
Niklas Mohr, Basel Aziza, Mergim Bytycy, Gökhan Comoglu, Semih Comoglu, Oliver Huhn, Selami Zeytinli, Ercan Demir, Watchara Onthonglang, Mustafa Dimirci, Ivo Kramar, Diyar Gökce, Koray Kocak,

 

 

22. Spieltag. Kreisliga C Ahr

 

⚽ FC INTER SINZIG – Spfr. Koisdorf 2:1 ⚽

Der FC Inter Sinzig gewinnt auch das Derby mit 2:1

 

Inter bekam gleich zu Beginn der Partie ihre ersten guten Chancen, vergaben diese aber kläglich. So sollte es bei strahlendem Sonnenschein bis zur 28. Spielminute dauern bis das Leder sich im Netz der Sportfreunde befand. Goalgetter, IVO KRAMAR,wer sonst, zimmert das Spielgefährt unhaltbar in die rechte Ecke zum 1:0 für Inter.

Die starke Defensive der Koisdorfer waren nur schwer zu umspielen. Zwar hatten die Internationalen bedeutend mehr Ballbesitz und waren die spielerisch bessere Mannschaft, kamen aber nur selten an der gut stehenden Abwehr vorbei.

So blieb es dann auch bei dem Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff.

Mit beginn der zweiten Hälfte suchte Inter den Knackpunkt wie man diesen Gegner überlisten kann.

Hohe Bälle in den Sechszehner blieben dauernd an den Riesen hängen.

In der 62. Spielminute dann ein Aufschrei der Fans von Inter - „Hand Hand“, aber der Schiri hatte schon auf den Punkt gezeigt. Der sicherste Schütze der internationalen (I. KRAMAR) verwandelt diesen zum 2:0 für Inter Sinzig.

Aber wer dachte das Koisdorf sich schon aufgab, lag falsch.

In der 72. Minute bekommen die Sportfreunde einen Freistoß. Der Spieler mit der Nummer 17 der Koisdorfer setzt an und versenkt den Ball unhaltbar im rechten Eck. Zwar war Keeper N. Mohr noch mit den Fingerspitzen dran, bekommt das Leder aber nicht um den Pfosten gelenkt.

 

Am Ende sollte es aber doch noch für Inter reichen und behält die drei wichtigen Punkte in Sinzig.

 

 


FC INTER SINZIG ??

 

 

21. Spieltag: Kreisliga C/Ahr


⚽ SV OBERZISSEN II - FC INTER SINZIG (3:4) ⚽

- Spannung pur beim Auswärtsspiel in Oberzissen -
Gleich zu Beginn der Partie, die ersten Hochkaräter der internationalen. Wotchara Onthonglang scheitert zweimal am starken Keeper der Heimmannschaft. Oberzissen II schickt den 9er (J. Galante.), der zieht nur knapp am Gehäuse der Sinziger vorbei. Das gleiche im Gegenzug durch I. Kramar, dem das Leder über den Spann rutscht und so Zentimeter am Gehäuse vorbei rauscht. Spielminute 38 - (Wotchi) W. Onthonlang eröffnet die Partie, wo man bei beiden Teams noch lange drüber reden wird. Durch die Gasse wird dieser hervorragend angespielt und marschiert Richtung Torwart und netzt unhaltbar ein. 0:1 für Inter.
Über Kampf kam der SV jetzt immer besser ins Spiel und konnten in der 44. Minute durch einen schönen Kopfball ausgleichen. In der Verlängerung der ersten Halbzeit bekommen die Sinziger einen Eckball. Schöne Hereingabe auf P. Schirmbeck, der mit dem Hinterkopf ins lange Eck einköpft. 1:2 für Inter.

 

Anpfiff zur zweiten Halbzeit!


SV Oberzissen legt einen Zahn zu und die Partie wird ruppiger. Nur über Kampf übernahm der SV Oberzissen II zunächst das Spiel. In der 68. Minute der Ausgleich durch Zissens 5er. Wenige Minuten später bringt Sinzigs Keeper Niklas Mohr-Rausch den Angreifer von Oberzissen im Strafraum zu Fall. Elfmeter. Aber der Torwart der Sinziger ahnt die Ecke und pariert mit tollem Reflex. Wenige Minuten Später dann doch noch der Führungstreffer für Oberzissen. Die beiden stärksten Oberzissener. Galante und Pöhr mit schönem Zusammenspiel überlisten die Sinziger Abwehr, Pöhr zieht ab zum 3:2.
Ein Schrei geht über den Platz. Trainer Orhan Er: ,,Jetzt reißt euch mal zusammen und fangt wieder an Fussball zu spielen!" Angepeitscht von den Inter Fans übernahm Inter Sinzig jetzt wieder die Partie.
Ein wildes durcheinander in der Zissener Abwehr, die den Ball nicht richtig aus den sechszehner bekommt. M. Dimirci nimmt dankend an und hämmert das Spielgefährt in die Maschen. 3:3 in der 81. Minute.
Der nächste Angriff bringt dann die Entscheidung. Hohe Flanke auf Florian Engelhardt, der es mit einem Fallrückzieher versucht. Im Flug bekommt er vom Gegner einen Ellenbogen in die Rippen. Auch hier blieb dem Unparteiischem keine andere Wahl. Elfmeter für Inter. Den fälligen Strafstoß verwandelt der nervenstarke Ivo Kramar zum letztendlich verdienten 3:4 Sieg für Inter Sinzig.

Ein klasse Spiel beider Mannschaften.



FC INTER SINZIG ??

⚽ FC INTER SINZIG – FSG BENGEN II (3:1) ⚽

Bei strahlendem Sonnenschein strahlte zum Spielende Inter Sinzig

Gleich nach dem der Unparteiische das Spiel anpfiff, klingelte es auch schon zum 1:0 für Inter Sinzig. Ein Bengener Abwehrspieler bekommt das Leder nicht richtig weggehauen. Florian Engelhardt war zur Stelle und braucht nur noch einschießen.

Coach, Orhan Er, immer für eine Überraschung gut, brachte gleich zwei Stürmer, was sich am Ende wieder bezahlt machte. F. Engelhardt war es dann auch, der in der 17. Spielminute zum 2:0 abschloß. Nur zwei Minuten später dann durch die Nummer 99 der Anschlusstreffer der Bengener II. Sehenswert war in der zweiten Hälfte noch ein Lattenknaller, ebenfalls wieder durch Engelhardt. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Anfang der der zweiten Hälfte plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin. So dauerte es bis zur 62. Min. Basel Aziza schickt Ercan Demir, der marschiert über außen Richtung sechszehner, schiebt auf Ivo Kramar der nicht lange fackelt und zum 3:1 für Inter den verdienten Sieg beschert.

Noch zwei Glasklare Chancen zum Schluss der Partie. Langer Ball auf Mustafa Demirci, der vergibt aus fünf Meter, an die Latte. Als dann noch Wotchara Onthonglang den eingewechselten Felix Ockenfels hervorragend bedient, bleibt dem keine andere Wahl als mit der Hacke zu schießen. Aber der Torwart pariert diesen klasse.

 

Somit blieb es dann beim verdienten 3:1 für Inter Sinzig.


FC INTER SINZIG ??

⚽ Grafschafter SV II : FC INTER SINZIG 2:4 ⚽

Von der ersten Minute an war klar, die Sinziger wollen die ersten drei Bigpoints aus der Grafschaft mit nach Hause nehmen und setzen sich am Ende verdient mit 2:4 durch einen überragenden IVO KRAMAR durch. In der 17. Spielminute wird Wotchara Onthonglang (Wotchi) durch die Gasse angespielt und zirkelt das Spielgefährt unhaltbar in die rechte Ecke zum 0:1 ein. Nur 5 Minuten später, Mustafa Dezimir mit einem schön geschlänzten Ball auf IVO KRAMAR, der zum 0:2 rein schießt. Mit einem sehenswerten alleingang ab der Mittellinie sorgte Kramar dann für die Vorentscheidung zum 0:3 in der 40. Spielminute.
Aber die zweite aus der Grafschaft verkürzte 2 Minuten später auf 1:3.
Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Der Grafschafter Torwart machte die Partie dann nochmal spannend. Mit einigen Glanzparaden hätten die Internationalen durchaus höher gewinnen können.
Somit kam die Heimelf noch zum 2:3 in der 78. Minute. 3 Minuten später startet der inzwischen eingewechselte Mergim Bytiqi in Richtung sechszehner und wird zu Fall gebracht. Der Unparteiische zeigt auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelt der beste Mann auf dem Platz. Ivo Kramar mit seinem dritten Tor.

Mit diesem wichtigen Sieg verschafft sich die Orhan Er Truppe ein wenig Luft nach unten und hat somit  jetzt 7 Punkte Vorsprung auf den Tabellen dritten! 

 

⚽ FC INTER SINZIG – SV OEDINGEN (3:0) ⚽

Bei herrlichem Fußballwetter war der FC Inter Sinzig die Tonangebende 
Mannschaft. 

Erste klare Chance für Inter bereits in den Anfangsminuten. Top Torjäger Ivo Kramar kommt zum Kopfball - doch der Ball wird von der Linie gekratzt.
Es dauerte dann bis zur 37. Minute, da war Kramar zur stelle und netzt das Leder zum 1:0 für Inter ein. Drei Minuten später dann der nächste Angriff, wo wiederum Kramar zur Stelle war und auf 2:0 erhöhte. Mit dem Ergebnis ging man dann in die Halbzeitpause.
In Hälfte zwei begannen die Gäste mehr Druck aufzubauen, scheiterten aber an der starken Abwehr der Internationalen. Zwei hundertprozentige der Oedinger wurden dabei kläglich liegengelassen.
Das Tor des Tages sollte dann der beste Mann (Phillip Schirmbeck) auf dem Platz machen. Starke Flanke von Wotchara Onthonglang in den Sechszehner, Ercan Demir zieht ab, der Oedinger Keeper pariert klasse aber Schirmbeck sieht die Chance und zimmert das Leder unhaltbar ins Gehäuse. 91 Spielminute.

 

 

16. Spieltag Kreisliga C Ahr ⚽
FC INTER SINZIG : SpVgg Burgbrohl II 2:2

In Sinzig wird wieder Fussball geboten ?
200 Zuschauer bei einem Kreisliga C-Spiel - wann hat es das zum letzten mal in Sinzig gegeben?                                                              Und sie wurden nicht enttäuscht. Denn was beide Teams geboten haben sieht man selten in höheren Spielklassen. Gleich nach dem Anpfiff gab es auf beiden Seiten erste klare Chancen. In der 27. Spielminute war es dann der 19er Oberliga Spieler der Burgbrohler, mit einem Sonntagsschuss hob er das Spielgerät über den Sinziger Schlußmann Niklas Mohr zum 0:1. Aber Inter wollte zeigen, dass sie nicht umsonst oben stehen und kamen so immer besser in die Partie. In Minute 36 war es dann soweit. Starke Flanke von Wotchara Onthonglang auf den gut positionierten Ivo Kramar, der dann nur noch mit dem Kopf einetzen musste. 1:1. So blieb es dann auch bis zum Halbzeitpfiff.
Die zweite Halbzeit begann dann gleich wie die erste. Tempofussball, Kampf um jeden Meter. Der FC INTER SINZIG, dass spielerisch bessere Team, mit den klareren Chancen. Die Burgbrohler mit tollem Konterfussball. Aber hier leistete die Abwehr aus Sinzig hervorragende Arbeit. Keeper N. Mohr zeigte am heutigen Tag einige male Glanzleistungen. Trainerfuchs Orhan Er setzte Basel Aziza auf den Torgefährlichen N. Becker an und diesen lies er nur eine Sekunde aus den Augen und kam so doch noch zu seinem Treffer zum 1:2 in der 55. Spielminute.
Was wären die internationalen aus Sinzig ohne einen Wotchi (Watchara Onthonglang)
Als ein Angreifer der Sinziger kurz vor dem Sechszehner von den Beinen geholt wurde, legte sich W. Onthonlang das Spielgefährt hin und schickte den Ball stark angeschnitten unhaltbar in den rechten Winkel zum verdienten Ausgleich zum 2:2.
Beide Mannschaften boten den vielen Zuschauern ein klasse Fussballspiel.
Auch hier mal ein Lob an das Schiedsrichtergespann um Ronny Jäckel die das Spiel immer im Griff hatten.

Und natürlich sollte man den Spielerfrauen an dieser Stelle ein Dankeschön senden. Hervorragende Arbeit geleistet.
Vielen lieben Dank an euch.


FC INTER SINZIG ??


?⚪⚫

 

 

 

15. Spieltag Kreisliga C Ahr

FC INTER SINZIG (6:0) BSC UNKELBACH

- Klare Angelegenheit für Inter Sinzig -
Ein Fussballfest bot der FC INTER SINZIG vor Heimischer Kulisse.
Von Beginn an dominierte nur eine Mannschaft und die hies Inter. Gleich zu Beginn gab es schon die ersten klaren Chancen. In der 10. Minute war es der immer stärker werdende Ercan Demir. Ein strammer Schuss wurde von einem Abwehrspieler des BSC abgefälscht und ging nur knapp über das Aluminium. Magic Ercan war es dann in der 22. Spielminute - aus gut und gerne 25 Metern lies er dem Keeper der Unkelbacher keine Chance und hämmerte das Leder unhaltbar in den linken Winkel. Massgeblich beteiligt war E. Demir als er vom Gegner in der 36. Min im sechszehner von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfer verwandelte Ivo Kramar zum 2:0.
Die Vorentscheidung des Spiels war dann eine traumhafte Kombination. Kramar marschiert von außen in den Strafraum und sieht den schnellen Armagan Aydogdu am linken Pfosten der dann das 3:0 in der 40. Minute macht. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Mit dem Anpfiff in die zweite Hälfte zeigten die Barbarossastädter das noch mehr gehen sollte. Aber die klaren Chancen konnten nicht richtig genutzt werden.
Als ein Feldspieler von Unkelbach wegen Gelb/Rot vorzeitig den Platz verlies, wechselte der Sinziger Trainer Orhan Er den Syrer Basel Aziza in die Offensive, was sich gleich bezahlbar machte. Strammer Schuss von Aziza unter die Latte. Das war das 4:0. Drei Minuten später erzielt der eingewechselte Mathieu Lebon das 5:0.
Als eine Minute später dann noch Wotchara Onthonglang im Sechzehner gefoult wurde, blieb dem Schiri auch hier keine andere Wahl und zeigte auf den Elfmeterpunkt.
Terrier Kramar war zur Stelle und verwandelte zum hochverdienten 6:0 Endstand.

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Spiel der Spiele in der Kreisliga C Ahr. Der Tabellen erste Burgbrohl II zu Gast beim Punktgleichen Tabellen zweiten FC INTER SINZIG.



FC INTER SINZIG

 

 

14. Spieltag Kreisliga C Ahr ⚽

SG KEMPENICH II : FC INTER SINZIG 0:5

 

Starke erste Halbzeit reichte für Inter.

 

Bei starken Orkanböen reichte für die Barbarossastädter eine Halbzeit aus um Kempenich II zu besiegen.
Es dauerte bis zur 15. Spielminute, da gelang den Sinzigern der erste sehenswerte Angriff. Semih Comoglu schickt den schnellen Koray Kocak, der den Ball gefühlvoll an den Keeper der Kempenicher vorbei ins rechte Eck zog - 0:1 für Inter.
Sieben Minuten später war es dann der starke K. Kocak der das Leder auf Terrier Ivo Kramer legt, somit stand es dann 0:2. Auf Vorlage von I. Kramar sollte dann Magic Ercan Demir zu seinem Erfolg kommen und markierte das 0:3 in der 36. Minute.
Tor des Tages legte sich Magic Ercan dann selber auf. Unhaltbar hämmerte er das Spielgefährt in den rechten Winkel und sorgte somit für den verdienten 0:4 Halbzeitstand. 45. Minute, ein hin und her, so plätscherte die Partie dann in Halbzeit zwei vor sich hin. Sinzig wollte nicht mehr, Kempenich konnte nicht mehr. Chancentod auf beiden Seiten. So dauerte es dann bis zur 87. Minute,
als Serguei Sikvart mit einem Zuckerpass auf Semih Comoglu spielte, der dann für den 0:5 Endstand sorgte.

FC INTER SINZIG ?⚪⚫

 

 

 

 

13. Spieltag Kreisliga C Ahr ⚽

SV LEIMERSDORF : FC INTER SINZIG ( 1:6 )

? Vier Tore durch Ivo Kramar

Von der ersten Minute an dominierten die Sinziger das Spielgeschehen bei der SV Leimersdorf.
Trainer Orhan Er setzte Basel Aziza auf den Toptorjäger der Leimersdorfer Timo Kusch an. Dies machte sich bezahlbar. Denn ein ganz anderer sollte Spielentscheidend werden. (Terrier Ivo Kramar) In der ersten Halbzeit sorgte er nicht nur für die Vorentscheidung der Partie - nein -, es sollte ein Lupenreiner Hattrick werden. 16. Spielminute, schönes Anspiel durch den starken Magic Ercan Demir den Kramar mustergültig ins rechte Eck einköpft. Beim 0:2 (21. Min.) gab es dann Scenenapplaus, als der Torjäger mit einem Fallrückzieher das Leder unhaltbar in den rechten Winkel hämmert. In der 30 Minute machte er den Hattrick dann perfekt. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Paar Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte wird Diyar Gökce von Ercan Demir geschickt und war ein Tick schneller als der Schussmann der Leimersdorfer am Ball. Jetzt stand es 1:4 für Inter. Eine Minute später sorgte dann die Nummer 5 der Leimersdorfer für den Anschlusstreffer zum 1:4. Mit seinem 14. Saisontreffer krönte sich dann Kramar in der 72. Spielminute mit seinem vierten Treffer. Für das Endergebnis sorgte dann Watchara Onthonlang mit einem herrlichen Freistoss. Gute 25 Meter vorm Tor setzte er den Ball unhaltbar ins obere rechte Eck.

Trainer Orhan Er nach dem Spiel.
Das will ich sehen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung. Überragende Pässe, schnelles Umschalten. All dies passte Heute. Gratulation an meine Mannschaft.


?⚪⚫

12. Spieltag Kreisliga C Ahr ⚽

 

FC INTER SINZIG (1:2) SG Heimersheim

- Erste Heimniederlage der Saison -

Inter Sinzig in Halbzeit eins bereits im Winterschlaf. Gleich in der 1. Spielminute machte die SG aus Heimersheim das 0:1 durch Dennis Hoss. Inter war zwar bemüht den Ausgleich zu erziehlen kam aber nie richtig zum Abschluss, so plätscherte die Partie dann bis zur 38. Min. vor sich hin. Dann fiel vor der Halbzeit auch noch das 0:2 durch Torschütze Tugay Ögrük. Mit diesem Ergebnis gingen die Teams dann auch in die Halbzeitpause. Trainer Orhan Er brachte dann zu Beginn der zweiten Hälfte Ivo Kramar, der per Kopf in der 46. Minute zum Anschlusstreffer traf.
Erst jetzt wurden die Internationalen richtig wach und zogen das Spiel an sich und kamen jetzt auch öfter gefährlich vor den Kasten der Gäste. Trotz klarster Torchancen schaffte es Inter nicht mehr zum Ausgleich zu kommen. So endete ein spannendes Spiel bis zum Ende 1:2 für Heimersheim, was letztendlich nicht unverdient war. Durch das Remis letzte Woche in Remagen und der Niederlage rutschen die Sinziger auf den zweiten Tabellenplatz ab, da Burgbrohl im Torverhältnis besser steht.
Jetzt heißt es für Inter Ärmel hochkrempeln, denn die nächsten beiden Partien finden auswärts in Leimersdorf und Kempenich statt.

11. Spieltag Kreisliga C Ahr
Remis beim SV Remagen II 2:2

Der FC INTER SINZIG fand in einer guten Partie nur selten zu seiner Bestform.
Stark defensive Remagener zerstörten fast jeden Angriff der Barbarossastädter. In Minute 11 war es dann Basel Aziza der das Leder zuerst an den Pfosten setzte, den Abpraller dann doch noch verwerten konnte. 1:0 für Inter Sinzig. Jetzt öffnete der SV Remagen II ein wenig die Abwehr und kam das ein oder andere mal vor den Kasten der Sinziger ohne aber Torgefahr zu entwickeln. Bei Inter das gleiche. Bis an den 16er und dann war Schluss. In der 31. Spielminute kam dann Remagen zum verdienten Ausgleich. Keiner der Sinziger Abwehrspieler fühlte sich für Norman Tischendorf, Torjäger der Remagener verantwortlich, der dann nur noch zum 1:1 einnetzen musste. Kurz vor der Halbzeit bringt Trainer Orhan Er für den dikussionsfreudigen Armagan Aydogdu, der gelb sah, Diyar Gökce.

Beim Stande von 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.
Der erste Rückstand für Inter seit der Niederlage in Burgbrohl folgte dann in der 58. Spielminute. Eine direkt verwandelte Ecke kullerte an Abwehr und Torhüter vorbei ins Netzt. 2:1 für den SV Remagen II.
Jetzt machten die Sinziger druck und kamen das ein oder andere mal vors Gehäuse der Remagener.
Als dann der Youngster Koray Kocak im Strafraum fliegt, fordern die Zuschauer einen Elfer. Der Pfiff vom Unparteiischen blieb aber aus. Minuten später fegte der Sinziger Blitz Watchara Onthonglang über das künstliche Grün und ballerte das Leder Richtung Tor gegen einen Remagener Abwehrspieler. Terrier Ivo Kramar schaltete am schnellsten und hämmert den Ball zum verdienten 2:2 Endstand ins Tor.

10. Spieltag.  Kreisliga C Ahr

Nächster Sieg für die Elf aus der Barbarossastadt.

Auch am 10. Spieltag gewinnt INTER klar mit 4:0 gegen den SV Mayschoss. Ein Spiel das nur eine Richtung kannte, und die ging Richtung Mayschoss Tor. Chancen auf Chancen im Minutentakt erspielte sich die Truppe aus Sinzig. Aber erst in der 18. Spielminute war es der starke Mergim Bytyci der das erlösende 1:0 einschob. Es dauerte bis zur 36. min. da ging ein Raunen durchs Stadion. Watchara Onthonglang ( Wotchi ) marschiert aus der eigenen Hälfte über den Platz umspielt zwei Gegner und zieht das Leder aus knapp 30 Meter unhaltbar in den rechten Winkel rein. Ein Traumtor. Beim Stande von 2:0 ging es dann in die Halbzeitpause. In der 53 min. bringt Trainer Orhan Er, Inters Terrier Ivo Kramar. Es sollte keine 2 Minuten dauern da bekommt Kramar eine schöne Flanke von Rechts auf den Kopf gelegt die er zum 3:0 verwertet. Für das Endergebnis zum 4:0 sorgte Magic Ercan Demir per Foulelfmeter in der 85. Spielminute.
Damit fährt der FC INTER SINZIG seit dem dritten Spieltag den siebten Sieg in Folge ein.

 

 

 

9. Spieltag Kreisliga C Ahr

 

FC INTER SINZIG gewinnt (1:8) in Koisdorf und ist neuer Tabellenführer.


 

Zwei Derbys aber nur ein Gewinner.

Während Burgbrohl II in Oberzissen nur ein Unentschieden holt ( 2:2 ), kann die ELF von Orhan Er auch im Lokalderby bei den Spfr aus Koisdorf mit ( 1:8 ) gewinnen und erobert dadurch den ersten Tabellenplatz!

Von der ersten Minute an dominierten die Barbarossastädter das Spielgeschehen und gingen bereits in der 10 min. durch den starken Basel Aziza mit 0:1 in Führung. Ab jetzt war nur noch eine Mannschaft auf dem Platz. Immer häufiger tauchten die Sinziger vor das Tor der Heimmannschaft aus. Koray Kocac war es dann der mit einem schönen Heber über den Heimkeeper zum 0:2 in der 26. Spielminute einnetzt. Nächstes Tor sollte dann drei Minuten später durch den Oldi Serguei Sikhvart - 0:3 in Minute 29. Für den Halbzeitstand 0:4, Min 45. sorgte dann der quirlige Armagan Aydogdu.
Fünf Minuten nach Anpfiff ging der Torregen weiter. Mit seinem ersten Tor in der Saison sorgte Jannis Poppe in der 50. Minute für das 0:5. Das 1:5 machte dann auch noch der FC INTER SINZIG selber. Göhkan Comuglu netzt den Ball unhaltbar über seinen Keeper Niklas Mohr hinweg ins eigene Gehäuse rein. Weitere Tore durch Basel Aziza 60 min. Ercan Demir 62 min. und Armagan Aydogdu 85 min. machten dann den hochverdienten Sieg perfekt.

 

Trainer Orhan ER nach dem Spiel:,, Endlich mal eine geschlossene Mannschaftsleistung'', und lobte das gesamte Team, das mit dieser Leistung jetzt an der Tabellenspitze steht. Gleichzeitig warnte er aber vor Überheblichkeit, da noch weitere schwere Aufgaben auf uns warten.

 


 

 

 

 

8 Spieltag Kreisliga C Ahr.

 

FC INTER SINZIG : SV OBERZISSEN II  ( 4:1 )

 

Trainer Orhan Er bedankt sich für das verfrühte Geburtagsgeschenk.

 

Mit einer tollen Leistung fegten die Barbarossastädter auch den SV Oberzissen mit (4:1) vom Platz. Gleich zu Beginn der ersten Hälfte wollte es Inter wissen und kamen schon in der 2. Minute zum Torerfolg. Ivo Kramaaaar, wer sonst ? hämmerte das Spielgefährt unhaltbar in die rechte Ecke.
Die Platzherren wollten gleich zeigen wer der Herr im Haus ist. Tolle Ballstafetten, Top Dribblings wurden den vielen Zuschauern geboten. Aber die hundert Prozentigen wollten und sollten einfach nicht reingehen. Latte und Pfosten standen dabei im Weg. So kam dann der SV Oberzissen II zu Konter, der in der 39. min durch den 11. Gabriel Pöhr zum Ausgleich führte.
Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause.
Die zweite Halbzeit wurde dann zum Geburtstagsständchen für den Trainer.
Magic Ercan bedient mit einem Zuckerpass Armagan Aydogdu, der das Leder klasse am Keeper der Gäste vorbei schlenzt. 2:1 in der 46 Spielminute. In der 66. min wird Koray Kocak über rechts geschickt, super Flanke auf Terrier Kramar der das Leder mit voller Wucht unter die Latte köpft. 3:1 für INTER mit dem Tor des Tages.

Wann gibt es sowas mal in der Kreisliga, Scenenapplaus für den immer stärker werdenden Syrer, Basel Aziza. super Dribblings, Kampfstark bot der Junge alles was die Zuschauer sehen wollen.
Die Kerzen für den Geburtstagskuchen machte dann in der 88 Spielminute Koray Kocak mit einem schönen Treffer zum Endstand von 4:1 an.

Es kann gefeiert werden.

 

Vielen Dank an die vielen Fans die unsere Mannschaft tatkräftig unterstützen.

 

Startelf:

Rausch, Niklas. Aziza, Basel. Alfonso, Nils 76.min. Comoglu, Gökhan. Schirmbeck, Phillip. Onthonglang, Watchara. Comoglu, Semih. Kramar, Ivo. Demir, Ercan. Kocak, Koray. Aydogdu, Armagan 67. min

 

Ersatzbank:

Demir, Sefer. Poppe, Jannis 76. min.   Huhn, Oliver. Lebon, Mathieu Guy.  Bytyci, Mergim 67. min

 

 

 

 

7 Spieltag Kreisliga C Ahr.

 

FSG BENGEN II : FC INTER SINZIG ( 1:5 )

 

FC INTER SINZIG in hervorragender Form.

 

Beim heutigen Gastspiel in Lantershofen, gegen Bengen II zeigten die Sinziger einen ganz starken Fußball.

Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit machten die Barbarossastädter Dampf nach vorne, und kamen zu ihrem ersten gefährlichen Torschuss. Schöne Flanke von Ivo Kramar auf Armagan

Aydogdu, der den Ball über den Keeper der Bengener hebt, leider aber über das Tor geht.

Nach mehreren guten Einschussmöglichkeiten war es dann endlich in der 17. min. soweit. Kramar bekommt das Leder aufgelegt und hämmert den Ball unhaltbar in die halbhohe rechte Ecke zum 0:1 für Inter rein. Ab jetzt bekamen die vielen mitgereisten Fans von Inter eines der besten Spiele ihrer Truppe zu sehen. Kurz vor der Pause war es dann Armagan Aydogdu der das Spielgefährt ins lange Eck zimmerte. O:2 in der 38. min. So blieb es dann auch bis zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte versuchte es die Heimelf über Kampf, ohne aber zu zwingenden Torabschlüssen zu kommen. In der 70 min hatte Bengen dann ihre größte Möglichkeit. Toller Freistoß der aber leider nur ans Aluminium ging.

Gleich im Gegenangriff 73. min. wurde Watchara Onthonglang freigespielt, der zum 0:3 abschloss. Nur sechs Minuten später war es dann wieder der Spieler mit der Nummer 7 auf dem Rücken Watchara Onthonglang, 0:4 in der 83. Spielminute.

Aber auch die Bengener II sollte noch zu ihrem Tor kommen. 86. Spielminute, Fehler in der Inter Abwehr wodurch der 15er zum Schuss kommt. 1:4.

Die Sinziger wollten es aber dann auch kurz vor Schluss dann noch mal wissen: Armagan Aydogdu belohnte sich mit seiner bisher besten Saisonleistung selber mit einem Doppelpack zum hochverdienten 1:5 Sieg in der 88. Minute.

Glückliche Gesichter beim Trainerteam Orhan Er & Önder Karadal. Die Arbeit der beiden wurde durch eine geschlossene Mannschaftsleistung endlich mal belohnt.

Als dann auch noch das Ergebnis aus Grafschaft bekannt gegeben wurde, wurde bei den Fans die Stimmung noch ausgelassener gefeiert.

 

Startelf:

Rausch, Niklas. Alfonso, Nils. 64 min. Aziza, Basel. Schirmbeck, Phillip. Onthonglang, Watchara. Comoglu, Semih. Kramar, Ivo. Demir, Ercan. 77 min. Kocak, Koray 85 min. Comoglu, Gökhan. Aydogdu, Armagan.

 

Ersatzbank:

Demir, Sefer. Poppe, Jannis. 64 min. Sikhvart, Serguei. 85 min. Gökce, Diyar. 77 min. Demirci, Mustafa

 

6.Spieltag Kreisliga C Ahr

FC INTER SINZIG : SV GRAFSCHAFT II   (1:0)

 

Trotz spielerischer Überlegenheit konnten die Internationalen gegen eine geschwächte Grafschafter Mannschaft nur ein 1:0 rausholen.

Torschütze in der 28. min. Oldie Serguei Sikhvart. Die Sinziger tauchten zwar einige male vor dem Gegnerischen Tor auf, blieben aber im Abschluss zu schwach. Angriffe der Gäste waren in der ersten Halbzeit Mangelware. Die Tormaschine Andre Micheloni wurde durch die starken Abwehrspieler der Sinziger kalt gestellt. So blieb es dann beim Stande von 1:0 bis zur Halbzeit.

Ähnliches Spiel auch zu Beginn der zweiten Hälfte. Einwechselungen durch Ercan Demir und Armagan Aydogdu sollten jetzt für mehr Druck nach vorne sorgen. Klasse Angriff der Inter Mannschaft, Magic Ercan bekommt das Leder aufgelegt, statt selber abzuziehen flankt der auf Armagan Aydogdu der den Ball unhaltbar in die Rechte Ecke köpft, leider aber im Abseits stand.

Erwähnenswert ist noch der Lattenkracher von Serguei Sikhvart.

Letztendlich geht der knappe 1:0 Sieg aber völlig in Ordnung, da der FC INTER SINZIG die klar dominierende Mannschaft war.

Durch den Sieg bleiben die Sinziger auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

 

Startelf.

Demir, Sefer. Poppe, Jannis 49.min. Alfonso, Nils 66.min. Aziza, Basel. Onthonglang, Watchara. Comoglu, Semih. Kramar, Ivo 73.min. Kocak, Koray. Sikhvart, Serguei. Comoglu, Gökhan. Demirci, Mustafa.

 

Ersatzbank.

Rausch, Niklas. Kampara, Kamil. Schirmbeck, Phillip 49.min. Demir, Ercan 66.min. Bytyci, Mergim. Aydogdu, Armagan 73.min

 

 

5. Spieltag

SV Oedingen : FC INTER SINZIG 1:2

 

90 Minuten die man als Fußballer und Zuschauer so schnell nicht nicht vergisst.

Beide Mannschaften kämpften bis zum Abpfiff in einem tollen Spiel das alles bot.

Orhan ER & Önder Karadal hatten sich wieder was einfallen lassen. Nils Alfonso, sonst rechter Abwehrspieler ging über Rechtsaußen, Jannis Poppe eigentlich linke Abwehrkraft kam über Linksaußen.

Gleich zu Beginn der Partie machten die Sinziger Dampf und kamen das ein oder andere mal vors Tor der Oedinger die aber am Keeper scheiterten. In der 21. min. war es dann soweit Koray Kocak bekommt eine lange Flanke aufgelegt, zieht am Keeper vorbei und hämmerte das Spielgefährt ins rechte Eck 0:1 für INTER. Schrecksekunden für INTER Michael Engelmann rutscht weg ein Oedinger Spieler tritt im unabsichtlich in den Fuss. Eine Fahrt ins Krankenhaus steht an. Jetzt versuchte es Oedingen über Kampf ins Spiel zu kommen, lange Bälle über außen, wurden aber durch Verteitiger der Inter Mannschaft abgeblockt. So ging es dann in die Halbzeitpause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, Oedingen macht Dampf über links, Flanke in die Mitte wo ein Verteidiger der Sinziger den Ball nicht richtig erwischte und ins eigene Netz schoss. 48. min.1:1. Jetzt war ein Oedinger bei einem Zusammenprall unglücklich auf die Finger gefallen. Mit Verdacht auf Fingerbruch spielte er tapfer weiter. Kurze Zeit später, zwei Abwehrspieler der Sinziger versuchen den Ball in der Luft weg zu köpfen und krachen aneinander. Basel Aziza wurde mit einem Kutt am Auge und einer Gehirnerschütterung gleich ins Krankenhaus gefahren. Allen Spielern Gute Besserung.

Kommen wir zum Matchwinner ( Koray Kocak ) spielte, dribbelte, eigentlich alles was ein guter Spieler haben sollte. Koray umspielt zwei Abwehrspieler flankt den Ball rein und niemand anderes als Ivo Kramar versenkte das Leder unhaltbar in die rechte Ecke. 1:2 in der 85. Minute

 

Trotz schwerer Verletzungen auf beiden Seiten ein Fußballspiel das man so schnell nicht vergisst.

 

Startaufstellung:

Rausch, Niklas. Poppe, Jannis 45.min. Alfonso,Nils 67.min . Aziza, Basel. Schirmbeck, Phillip. Onthonglang, Watchara. Comoglu, Semih. Kramar, Ivo. Kocak, Koray. Engelmann, Michael 40.min. Huhn, Oliver.

 

Ersatzbank:

Tocani, Ibrahim 40.min. Sikhvart, Serguei 67.min . Lebon, Mathieu. Gökce, Diyar 45.min. Demir, Sefer

 

 

 

 

eues Bild mit Text >>

4. Spieltag:

 

FC Inter Sinzig – SG Ahrtal Dümpelfeld  (4:1)

Inter Sinzig bleibt oben dran.

Vorsichtiges abtasten beider Mannschaften sorgten die ersten Minuten für ein langweiliges Spiel. Dümpelfeld II versuchte es mit langen Bällen, die Sinziger versuchten es spielerisch zu

lösen.

Bis zur 23 Minute gab es zwei Torschüsse der Inter Mannschaft die aber beide direkt auf den Gästetorwart gingen. In der 24 min. Freistoß für Inter. Dauerläufer Watchara Onthonglang legt sich den Ball zurecht, zirkelt das Leder an der Mauer der Dümpelfelder vorbei und segelt unhaltbar in die rechte Eck. 1:0 für Inter. Trotz mehrerer vergeblichen Versuche der Gäste blieb es dann auch bis zur Halbzeitpause beim 1:0.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie der Anfang der Partie. Kurzes Gespräch beim Trainergespann Orhan Er & Önder Karadal. Umstellungen im Team und Einwechselung von Ivo Kramar und Mustafa Demirci sollte für neuen Schwung sorgen. Damit lagen die Trainer Gold richtig. Ivo Kramar sollte zum Matchwinner werden. Schönes Anspiel von Mustafa Demirci auf Bullterrier Ivo Kramar der nur noch einnetzen mußte. 2:0 in der 65. min. Jetzt fingen die Jungs von Inter an Fussball zu spielen. Angriff über links auf Watchara Onthonglang der bedient Ivo Kramar 3:0 in min.76. Es sollte noch besser kommen. In der 81. Minute sorgte die Einwechslung des Tages für einen Lupenreinen Hattrick. 4:0 durch Ivooooo Kramaaaar.

Das 4:1 in der 89. min. der Gäste war dann nur noch zur Nebensache geworden.

 

Startaufstellung:

Rausch, Niklas. Poppe, Jannis. Alfonso, Nils. Sikhvart, Serguei.(55.min.) Schirmbeck, Phillip. Onthonglang, Watchara. Aziza, Basel. Kocak, Koray.(72.min.) Engelmann, Michael. Comoglu, Semih. Aydogdu, Armagan.(57.min.)

Ersatzbank:

Sakligan, Bunyamin. Selaj, Atdhe. Tocani, Ibrahim.(57.min.) Ockenfels, Felix. Demirci, Mustafa.(72.min.) Kramar, Ivo.(55.min.)

 

 

< Neues Bild mit Text >>

Klare Niederlage bei der Spvgg Burgbrohl II  (5:1)

Voller Siegeswille gingen die Internationalen in die Partie und wurden gleich in der 6.min von einem Top eingestellten Gegner bestraft. Ausgegangen von einem Burgbrohler Stürmerfoul auf der rechten Seite was der Unparteiische vielleicht nicht sehen konnte, kam danach der Angreifer der Burgbrohler zu Fall. Gleich der erste Freistoß landete durch einen Kopfball im Sinziger Netz. 1:0

Ohne Nennenswerte Torchancen von Inter ging es dann in Richtung Sinziger Tor. Der Nächste Freistoß für die Heimmannschaft führte dann in der 23. min zum 2:0. Es sollte noch schlimmer für Inter kommen. Zuerst bekam einer der wichtigen Angreifer der Sinziger Gelb wegen meckern, wo Trainer Orhan Er gleich merkte, der Spieler ist nicht mehr lange auf dem Platz, lies er gleich drei Spieler sich warm laufen. Noch im selben Moment hatte sich der mit Gelb gewarnte nicht mehr im Griff und flog mit Gelb Rot vom Platz. Mit 10 Mann verteidigte man dann bis in die Halbzeitpause. Koray Kocak kommt für Serguei Sikhvart. Zumindest wollte man jetzt noch einen Punkt ergattern. An der Strafraum Linie kam ein Sinziger zu Fall der zum Freistoß führte. Ercan Demir zieht in die rechte untere Ecke ab, Anschlusstreffer in der 50. min. Gleich nach dem Anstoß der SpVgg kamen die Sinziger zum Ball, weiter auf Koray Kocak der in Richtung Tor zuging und nur knapp über das Gehäuse abzog. Jetzt ging es ganz schnell, Langer Abstoß vom Burgbrohler Keeper genau auf den Mitspieler, genauer Pass in die Gasse, 3:1 in der 56.min. Trotz einiger Bemühungen über Kocak der noch einen Treffer hätte erzielen können, war das der KO für Inter. Geschicktes Konterspiel der SpVgg die noch zum (4:1) min. 66. und 5:1 min. 80. führten, besiegelten damit den verdienten 5:1 Endstand.

 

Startaufstellung:  Rausch,Niklas. Poppe,Jannis.  Alfonso,Nils.  (Sikhvart,Serguei.46.min.) Onthonglang,Watchara.  Aziza,Basel.

Huhn,Oliver.  (Demir,Ercan.63.min.)  (Engelmann,Michael.82.min.)  Schirmbeck,Phillip.  Aydogdu,Armagan.

Auswechselspieler:  Demir,Sefer.  Tümkaya,Haydar.  Ockenfels,Felix. (Gökce,Diyar.63.min.)  (Kocak,Koray. 46.min.) (Comoglu,Semih.82.min.)

 

 

2. Spieltag:

BSC UNKELBACH : FC INTER SINZIG  ( 1:3 )

Gegen eine kämpferisch starke Truppe gelang den spielerisch besseren Sinziger ein wenn doch zum Schluss glücklicher Sieg beim BSC Unkelbach.
Dabei nutzten die ihre klaren Torchancen nicht. Starke Flanke auf Mehmet Özan dieser köpfte am aber am Tor der Sinziger vorbei. Das hätte das 1:0 sein müssen. Jetzt kamen aber die von Trainer Orhan Er clever eingestellten Jungs zum Zug.( 25. ) Spielminute, Lange Flanke auf den immer stärker werdenden Serguei Sikhvart, dieser verlängerte den Ball auf Mathieu Lebon der dann nur nur noch einnetzen musste. 0:1 für Inter. Unkelbachs Kampfmachine Denis Rieder zeigte jetzt das eine oder andere mal seine Schussstärke. Immer nur knapp am Gehäuse von Niklas Mohr vorbei.

Hier hatten die Internationalen ein wenig Dusel.( 45 Min. ) Jetzt waren die Sinziger wieder am Ball, bauten Druck auf und kam zur selben Situation wie beim 0:1. Langer hoher Ball auf den Kopfballstarken Serguei Sikhvart der verlängerte auf den freilaufenden Mathieu Lebon 0:2.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die verdiente Pause. ( 48 min. ) Kurz nach Anpfiff, die Unkelbacher machten Druck wollten den Anschlusstreffer, den sie dann auch erzielten. Inter bekam den Ball nicht weit genug aus dem eigenen sechzener. Mit einem Volleyschuss zieht der 8er Truckenbroth ab, leicht abgfälscht geht der Ball in den rechten Winkel. Gleich im Gegenzug genialer Pass auf Mathieu Lebon der sieht Armagan Aydogdu der setzt das Spielgerät ins rechte untere Eck, und markiert seinen ersten Treffer der Saison. Doch noch immer gaben sich die kämpferischen Unkelbacher nicht auf. Der Ball kommt irgendwie Vor das Gehäuse vom Sinziger Torwart. In der Luft rettet Nils Alfonso vor dem einköpfenden Unkelbacher auf der Linie. Das reklamieren der Unkelbacher das der Ball aber hinter der Linie war brachte aber nichts ein.

In der 85 min. bringt der Trainer noch den Debütanten Koray Kocak. Und der wollte es seiner neuen Mannschaft zeigen. Koray erkämpft sich den Ball kurz vorm Sechzehner umspielt einen Abwehrspieler und schießt aufs Gehäuse. Leider nur an den Pfosten.

Mit sechs Punkte im Gepäck geht es nächste Woche zum Favoriten Burgbrohl.

 

Startaufstellung:  1. Rausch, Niklas. 3. Aziza, Basel. 4. Alfonso Simon, Nils. 5. Comoglu, Gökhan. 6. Schirmbeck, Phillip. 9. Huhn, Oliver ( 77 min ). 10. Aydogdu, Armagan. 11. Engelmann, Michael. 16. Comoglu, Semih ( 46 min ). 17. Lebon, Mathieu. 19. Sikhvart, Serguei. ( 85 min )

Auswechselspieler:  ETW. Demir, Sefer. 7. Onthonglang, Watchara ( 46 min ). 12. Sakligan, Bunyamin. 13. Tocani, Ibrahim. 14. Kocak, Koray ( 85 min ). 15. Tümkaya, Haydar ( 77 min ).

 

Der FC INTER SINZIG bedankt sich bei den vielen mitgereisten Fans, und hofft weiterhin auf Unterstützung

 

 

Neues Bild mit Text >>

1. Spieltag Saison 16/17 

FC INTER SINZIG : SG Kempenich II    ( 5:3 )

Der FC INTER SINZIG gewinnt sein erstes Heimspiel der Saison 16/17 gegen die SG II aus Kempenich mit 5:3. Ein immer stärker werdender Serguei Sikhvart entpuppt sich dabei als Torjäger. Bereits im Pokal gegen Ahrweiler erfreute er die Fans mit zwei schönen Treffer. Gegen Kempenich II legte er noch ne Schippe drauf. Ihm gelangen Heute gar drei Treffer 13. min ( 1:0 ) 28. min ( 2:0 ) Das ( 3:0 ) in der 38. Minute gelang dann unserem Bonsai Wotchi wer sonst. Kurz vor dem Halbzeitpfiff in min 42. kommt Kempenich durch einen Patzer in der Abwehr zum Anschlusstreffer ( 3:1 ) durch Aaron Biernath Nach einer recht sehenswerten ersten Halbzeit die einzig alleine der FC INTER Sinzig bestimmte, ging es in der zweiten Halbzeit weiter. So war es dann Basel Aziza mit einem schönen Kopfball der zum( 4:1 ) min 51. abschloss. Senkrechtstarter Serguei Sikhvart 40 Jahre alt, zeigt Heute noch das er locker mithalten kann. In der 64. Minute, erzielte er im

Matchwinner  Serguei Sikhvart     zweiten Spiel mit seinem fünften Treffer das ( 5:1 ) Durch eine Gelb,Rote in der 79. min. für Inter Sinzig kamen die Gäste aber noch einmal zu Chancen und erzielten 88. min ( 5:2 ) 91. min. ( 5:3 ) noch zwei Tore. Doppelpack durch Christian Langwald

Am Ende war der 5:3 Sieg aber nie in Gefahr.

 

Für den FC INTER SINZIG spielten:

Rausch, Niklas. Aziza, Basel. Alfonso Simon, Nils. Schirmbeck, Phillip. Onthonglang, Watchara. Huhn, Oliver. Engelmann, Michael. Sikhvart, Serguei, Comoglu, Semih. Lebon, Mathieu Guy. Aydogdu, Armagan.

Auswechslspieler:

Gökce, Diyar. Demir, Ercan. Sakligan, Bunyamin. Ockenfels, Felix.

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________

Erste Runde im Bitburger Kreispokal.

BC Ahrweiler III : FC INTER SINZIG    ( 0:3 )

Gleich zu Anfang der Partie machten die Hausherren aus Ahrweiler mächtig druck im Strafraum der Sinziger. Satter Schuss aus kurzer Distanz ins rechte Eck den aber Cracky ( Niklas Mohr – Rausch ) prächtig parierte.
Nach ca. 7 Minuten war dann die Drangphase vorbei, und der FC INTER fing an Fußball zu spielen. ca. 25 Min. Ecke für Inter, Wotchi mit schöner Flanke auf Serguei Sikhvart der zum 0:1 ein köpfte. Jetzt waren die Internationalen hungrig. Nur kurze Zeit später wurde Ercan Demir 25 Meter vor dem Tor gefoult. Ercan der zuvor zwei Freistöße knapp über das Gehäuse vom Ahrweiler Torwart beförderte überließ diesmal Wotchi die Aufgabe. Kurzer Anlauf, Schuss über die Mauer in den linken Winkel. 0:2 für Inter. Nach der Halbzeitpause ging es auf beiden Seiten zuerst mal ruhiger zu, Ahrweiler konnte nicht, Inter wollte nicht. Dann die Entscheidung, Nach einer sehenswerten Ballstafette, kam der Ball zu Basel Aziza der zwei Gegner ausspielte und dann in die Gasse auf den besten Mann auf dem Platz ( Serguei Sikhvart ) spielte, der das Spielgerät nur noch ins halblinke Eck einschieben musste. ( 0:3 )

 

Für den FC INTER SINZIG spielten:

Rausch, Niklas. Lebon, Mathieu. Alfonso Simon, Nils. Comoglu, Gökhan. Onthonglang, Watchara. Aziza, Basel. Sikhvart, Serguei. Demir, Ercan. Engelmann, Michael. Gökce, Diyar .  

Aydogdu, Armagan

Auswechselspieler:

Ockenfels, Felix. Sakligan, Bunyamin. Schirmbeck, Phillip. Cetinkaya, Osman

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Inter Sinzig e.V.